M

Kontakt

info@kirstenweiskat.com
Tel: +41 (0)76 553 89 70

Bewerbungstraining

„Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus: Klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen.“

(Johann Wolfagng von Goethe – 1749-1832 – Dichter)

Du hast dir mit deinem Bewerbungsschreiben und deinem Lebenslauf sehr viel Mühe gegeben und viel Zeit investiert, um an deinen Traumjob zu gelangen? Ein paar Tage später erhältst du per E-Mail eine kurze und knappe Absage mit der Begründung, dass das Unternehmen jemanden gefunden hat, der oder die besser zum Anforderungsprofil passt?

Das kann ganz schön frustrierend sein! Vor allem dann, wenn du qualifiziert bist und die Stelle auf dich gepasst hätte.

Woran liegt es? In meinem individuellen Bewerbungstraining suche ich mit dir zusammen nach den Ursachen und gebe dir wertvolle Tipps, wie du die Chance, deinen Traumjob zu bekommen deutlich erhöhen kannst und deinen Mitbewerberinnen und Mitbewerbern einen Schritt voraus bist.

Es ist Zeit, etwas zu ändern? Dann melde dich doch einfach unverbindlich und wir klären alle Fragen.

Bewerbungstraining – so hast du die Nase vorne!

Als HR Managerin erhielt ich oft Hunderte von Bewerbungen auf ein ausgeschriebenes Stellenangebot. Ich hatte nur ein paar Sekunden Zeit, jedes einzelne Bewerbungsdossier zu überfliegen. Wer da nicht aus der Masse hinaussticht, hat bereits verloren und landet auf dem «Absagestapel».

Im Internet findest du haufenweise Vorlagen und Muster an Lebensläufen und Motivationsschreiben. Nutzt du solche Vorlagen, kannst du den Traum deines neuen Jobs gleich begraben. Erfahrene HR-Spezialistinnen und -Spezialisten erkennen bereits im ersten Absatz, ob es sich um ein individuell geschriebenes Schreiben oder um eine Vorlage handelt.

Nicht umsonst beinhaltet «Bewerben» das Wort «WERBEN». Du musst deinem potenziellen Arbeitgeber innerhalb weniger Sekunden klar machen, weshalb gerade DU die richtige Person bist. Ob online, per Mail oder mit einer Mappe spielt dabei keine Rolle.

Wie du deinen zukünftigen Arbeitgeber von dir so überzeugen kannst, dass du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst – und wie du im Gespräch punkten kannst –  zeige ich dir in deinem individuellen Bewerbungstraining.

Wann solltest du ein Bewerbungstraining machen?

  • Du versendest viele Bewerbungen, wirst aber nur selten oder nie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
  • Du bist dir nicht sicher, ob deine Bewerbungsunterlagen einen guten Eindruck hinterlassen und wünschst ein professionelles Feedback dazu.
  • Dir fehlt eine klare Bewerbungsstrategie.
  • Du bist dir über deine Stärken und Schwächen im Unklaren.
  • Du wirst zwar teilweise zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, erhältst danach dennoch eine Absage.
  • Du wünschst dir eine professionelle Begleitung mit einem erfahrenen Trainer durch den kompletten Bewerbungsprozess.

Interview-Training – Der erste Eindruck zählt

Du bewirbst dich um eine neue Arbeitsstelle und wurdest zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Deine Hände zittern, der Puls schlägt schneller, Unsicherheit macht sich breit: «Wie verkaufe ich mich am besten?». Kennst du dieses Gefühl? Innerhalb weniger Sekunden kann für dich ein neues Leben beginnen, oder eben nicht.

Als erfahrene HR-Fachfrau, Business Coach und Bewerbungstrainerin bereite ich dich auf das kommende Vorstellungsgespräch vor. Und eine gute Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch erhöht deine Chancen erheblich! Von der Frage, was du anziehen sollst bis zum heiklen Thema der Gehaltsvorstellung und sogar dem Üben von Gesprächssequenzen – ein Bewerbungstraining lohnt sich auf jeden Fall!

Du kannst es dem Zufall überlassen oder deine Zukunft jetzt aktiv gestalten. Welche Option wählst du?

Bewerbungscoaching mit Kirsten Weiskat

Themen des Interview-Trainings

  • Das Gespräch beginnt: Du lernst, wie du bei deinem zukünftigen Arbeitgeber innerhalb weniger Sekunden einen guten Eindruck hinterlassen kannst und dabei authentisch bleibst.
  • Du lernst, wie du auch bei heiklen Konfrontationsfragen die Ruhe bewahren und so sicher und überzeugend antworten kannst.
  • Deine Kompetenzen und Stärken? Du kannst deine Kompetenzen und deine Stärken selbstbewusst vortragen, ohne überheblich zu wirken.
  • Deine Schwächen? Schwächen sind oft Stärken, die übertrieben werden. Du beeindruckst dein Gegenüber mit reflektierten Aussagen statt leeren Worthülsen aus dem Internet.
  • Du kannst „heikle Stellen“ in deinem Lebenslauf sorgfältig und zufriedenstellend erklären.